MOVIES

Selbst Schuld.
“Selbst Schuld” ist ein innerer Monolog. Die Performerin Anne Retzlaff hat ihn in ihrem Kopf. Aufhänger war die Tatsache, dass ein Mann seine Frau verklagte, weil diese ihm zu hässlich erschien. Es geht um Einsamkeit, Verlust, Verlorensein, Selbstbehauptung und Selbstdarstellung. Die Stadt, der Stadtraum ist Annes Bühne. Sie bewegt sich auf dem ehemaligen Gelände der Kleingartenkolonie Treptow, die geräumt wurde, weil sie der unnützen Stadt-Autobahn A100 mit den neuen Bauabschnitten Treptow und Neukölln weichen musste. Auch wir besaßen dort einen Garten, den wir schweren Herzens verlassen mussten. Eine Stadtautobahn, die niemand braucht, die das Auto zelebriert und dafür Natur innerhalb der Stadt zerstört. Eine Frau, die den gesellschaftlichen Normen nicht entspricht und sich ihren Weg durch die letzten Freiräume bahnt, das sind die Themen von “Selbst Schuld”.
Stephanie Kloss